Süße Häschen-Plätzchen zu Ostern (glutenfrei & vegan) www.greenysherry.com
Backen Plätzchen & Kekse Vegan

Süße Häschen-Plätzchen zu Ostern (glutenfrei & vegan)

‚Frohe Ostern‘ heißt es in wenigen Tagen wieder, die Fastenzeit neigt sich dem Ende zu und das heißt es darf wieder genascht werden. Vielleicht feiert Ihr ja auch im Kreise Eurer Familie und Freunde mit einem Oster-Brunch und seid noch auf der Suche nach einem leckeren und einfachen Rezept für die Feiertage. Drum möchte ich diese super süßen Osterhäschen heute mit Euch teilen.

Diese Häschen sind 100% pflanzlich, (lassen wir den armen, lebendigen Fellnasen doch ihren Frieden), schmecken  vorzüglich und sind bisher bei all meinen Gästen sehr gut angekommen. Die meisten Test-Esser waren erstaunt darüber, dass die Kekse überhaupt nicht „komisch“ schmecken, obwohl sie ja vegan und (mehr oder weniger) gesund (und glutenfrei und ohne weißen Zucker etc) sind ;-). Und dann sehen die kleinen Mümmelmänner auch noch so süüüüß aus! Kurzum: die Häschen werden den Oster-Brunch auch in diesem Jahr wohl nicht überleben. RIP.

Süße Häschen-Plätzchen zu Ostern (glutenfrei & vegan) www.greenysherry.com

Vegane Ostern mit glutenfreien Hasen-Plätzchen

Ich wollte mich schon seit längerem mal an glutenfreies Kleingebäck wagen. Zum Einen weil ich ein neugieriges Mädchen bin 😉 und zum Anderen weil ich gemerkt habe, dass es mir und meinem Bauch ganz gut tut, auf Gluten zu verzichten (was ich aber nicht 100% streng durchziehe).

Es kamen auch schon mal Anfragen aus dem Bekanntenkreis und auf Instagram, ob ich ein glutenfreies Rezept für Plätzchen hätte. Also hab ich recherchiert, ausprobiert und mich unter anderem von einem Keksrezept der lieben Audrey von unconventionalbaker.com inspirieren lassen. Ich bin ein großer Fan Ihrer Kreationen und sehr froh stets mit Ihr in Kontakt zu sein.

Ich habe an den Zutaten etwas abgeändert und rum geschraubt und bin wirklich begeistert von dem Ergebnis. Ich liebe die ganz einfachen Mürbeteigplätzchen, so wie es sie früher bei Oma immer gab. Ohne großen Schnick-Schnack mit Guss, Perlen, Puderzucker und sowas. Kann man natürlich ganz nach Belieben machen – allerdings ist es dann nicht mehr sooooooo gesund.

Süße Häschen-Plätzchen zu Ostern (glutenfrei & vegan) www.greenysherry.com

Übrigens kann man den Teig auch in jeder beliebigen Form ausstechen. Diese Plätzchen schmecken auch an Weihnachten, zum Geburtstags oder einfach so zum Kaffeeklatsch mit Freunden. Probiert’s aus!

Zutaten:

(Ergibt ca. 20 Plätzchen, je nach Größe der Ausstechform)

  • 90 gr vegane Butter (ich habe Alsan bio verwendet)
  • 70 gr Agavendicksaft (oder Ahornsirup, Reissirup…)
  • 1 TL frisch gemahlene Vanille (oder fl. Vanille Extrakt)
  • 1 TL frischer Zitronensaft
  • 1 TL Zimt
  • Prise Salz
  • 100 gr Vollkornreismehl
  • 30 gr Tapioka Stärke (alternativ Stärkemehl)
  • 70 gr glutenfreie Mehlmischung (z.B. von Schär)
  • 120 gr gemahlene Mandeln
  • 1/2 TL Backpulver
  • getr. Berberitzen (oder Cranberries etc für die Hasen-Augen)

Süße Häschen-Plätzchen zu Ostern (glutenfrei & vegan) www.greenysherry.com

Zubereitung:

Den Ofen auf 170 Grad (Umluft) vorheizen. Ein Backblech mit Packpapier auslegen.

Die Butter in eine große Schüssel geben und mit einem Mixer weich rühren, nach und nach die Süße, Vanille, Zimt, Salz und Zitrone unterrühren.

Jetzt das Mehl und Backpulver sieben und unterrühren. Am besten geht das mit den Knethaken beim Handmixer und mit den Händen. Der Teig muss wirklich sehr gut geknetet werden, bis er homogen und leicht glänzend ist. Ist er zu klebrig, Mehl hinzufügen, ist er zu trocken, mehr Agavensirup dazu geben.

Süße Häschen-Plätzchen zu Ostern (glutenfrei & vegan) www.greenysherry.com

Wichtig: Nun in Klarsichtfolie einwickeln und für mind. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Den Teig portionsweise auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit Förmchen ausstechen. Ich muss gestehen, das war etwas kniffelig, da der Teig schnell auseinander bricht. Mit viel Geduld, Fingerspitzengefühl und etwas mehr Mehl am Nudelholz klappt es aber dann. Nicht aufgeben 😉

Zum Schluss die Kekse auf das Backblech legen, die Berberitzen-Augen leicht in den Teig drücken und für circa 11-15 Minuten backen (je nach Größe der Kekse), bis die Plätzchen leicht braun werden. Nach dem Backen gut auskühlen lassen und genießen!

Ich wünsche Euch frohe Ostern, viel Spaß beim Backen und Naschen, lasst mich gerne wissen, wie Ihr das Rezept findet!

Eure Sharon 🍒

Was es mit dem Namen LaSharonesse auf meinen Fotos auf sich, könnt Ihr hier nachlesen

Süße Häschen-Plätzchen zu Ostern (glutenfrei & vegan) www.greenysherry.com

Ähnliche Beiträge

4 Kommentare

  1. Ich bin etwas spät dran, aber: Die sehen ja herzallerliebst aus! 🙂
    Ich habe übrigens auch festgestellt, dass Glutenfreiheit mir sehr gut tut – und gleich ein gefühltes Dutzens spannender Mehlsorten für mich entdeckt (mein neuer Favorit lautet „Kokosmehl“).

    Liebe Grüße
    Jenni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*