Backen Brot und Gebäck Frühstück Rezepte Vegan

Speedy Vollkornbrot – super schnelles veganes Brot backen

Ich liebe Brot. Ohne Brot möchte ich nicht leben. Niemals!
Aber im Ernst, auf Brot zu verzichten, wie es in vielen sogenannten Low Carb Ernährungsweisen empfohlen wird, käme für mich nie in Frage. Für mich ist Brot ein essentielles Lebens- und Genussmittel. Ob süß oder herzhaft, zum Dippen oder Bestreichen, es schmeckt einfach immer 🙂

Allerdings backe ich meistens mein eigenes Brot, denn das schmeckt am allerbesten und ich weiß was wirklich drin steckt. Heutzutage muss man ja wirklich bei sämtlichen Lebensmitteln auf die Inhaltsstoffe achten. Überall stecken künstliche Zusatzstoffe drin, die kein Mensch braucht und will – und da ich mich so gut es eben möglich ist an das clean eating-Prinzip halte, gehe ich lieber auf Nummer sicher und backe mein Brot gleich selber. Ich kann es nur jedem empfehlen, weil es total einfach und schnell ist und purer Genuss! Alleine der Duft von frisch gebackenem Brot ist einfach himmlisch!
Ich backe schon seit Ewigkeiten Brot und habe natürlich immer wieder an Rezepten herum experimentiert, Neues ausprobiert und verschiedene Zutaten getestet. Manche Rezepte waren da schon etwas zeitaufwendig, vor allem wenn man den Brotteig stundenlang gehen lassen muss etc.

Speedy Vollkornbrot – super schnelles veganes Brot backen

schnelles gesundes veganes Brot backen
Speedy Brot: super schnell und super lecker!

 

Irgendwann habe ich aber dann mein Speedy Vollkornbrot entwickelt. Selbst wenn die Zeit wirklich knapp ist oder man  zu faul ist, lässt sich dieses Brot  ratzfatz zubereiten. Ihr braucht nicht mal ein elektrisches Handrührgerät oder sonstiges, lediglich Eure Hände 🙂

 

Was man aber wirklich braucht, sind folgende Zutaten:

 

  • 500 gr Dinkelvollkornmehl oder 500 gr Dinkelvollkornschrot
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 1/4 TL Vollrohrzucker
  • 1 1/4 TL Meersalz
  • 1 EL Apfelessig
  • ca. 250 ml lauwarmes Wasser
  • 1 EL Leinsamenschrot
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • 1 -2 TL Chia-Samen (in etwas Wasser eingeweicht)
  • optional: 1 TL Brotgewürz
Zutaten für ein schnelles vergasen Brot backen

 

Das sind die Grundzutaten für das Speedy Brot, wie immer kann hier nach Herzenslust variiert werden. Beispielsweise kann man noch Kürbiskerne, Nüsse oder Haferflocken dem Teig hinzufügen. Chia-Samen geben dem Teig noch etwas Feuchtigkeit, außerdem wird so dem Brot Eiweiß zugefügt. Man muss sie aber nicht zwingend in Wasser einweichen.
Das Brotgewürz ist optional, es verleiht dem Brot einen schönen rustikalen Geschmack. Ich verwende hier das von Müller.

Zubereitung

Erst mal den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
Ich stelle mein Mehl meist selber her, dafür mahle ich den Vollkornschrot in meinem Vitamix Trockenbehälter. Das funktioniert super schnell und einfach.
Die frische Hefe in dem lauwarmen Wasser mit dem Zucker auflösen, mit einer Gabel verquirlen. Das Mehl in eine große Rührschüssel geben, Salz, Leinsamen, Sonnenblumenkerne und Essig dazugeben, alles vermengen.
Schließlich das Hefe-Wasser darüber gießen und mit der Gabel grob vermischen. Ich benutze dann mein liebstes Werkzeug, meine Hände, und knete den Teig ordentlich durch. Der Teig sollte schön fest, aber nicht hart sein. Im Notfall einfach Wasser hinzugeben. Man kann den Teig jetzt direkt backen oder ihn ca. eine halbe Stunde ruhen und aufgehen lassen.
Eine Kastenform mit Backpapier ausschlagen, den Teig hineinfüllen und mit Wasser glattstreichen. Wer mag, kann noch Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne obendrauf streuen.
schnelles vegan Brot backen
Den Brotteig mit Wasser bestreichen – so wird die Kruste knuspriger.
Bei 180 Grad Umluft ca. 35 Minuten backen. Ich bestreiche das Brot immer wieder mit Wasser, dann wird die Kruste knuspriger. Nach etwa der Hälfte der Backzeit nehme ich das Brot mitsamt dem Backpapier aus der Form heraus: so wird es meiner Meinung nach auch an den Seiten knuspriger 😉

Wichtig beim Brot backen! Immer eine kleine feuerfeste Schüssel mit kaltem Wasser auf den Boden des Backofens stellen.

vegan Vollkornbrot backen gesund Speedy einfach schnell
Frisches Speedy Brot – einfach zum Reinbeißen!

 

Wenn das Brot etwas abgekühlt ist, heißt es nur noch eins: reinbeißen und genießen! Ich kann meistens nicht abwarten und schwupps ist die erste Scheibe schon weg 😉

Seid Ihr auch Brot-Liebhaber und greift auch lieber selber zum Rührlöffel als Fertigbrot zu kaufen? Vielleicht habt Ihr ja auch noch Anregungen für ein leckere Brotrezept? Lasst es mich wissen!

Viel Spaß beim Speed-Backen und Danke fürs Lesen!

 

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*