Herzhaftes Kochen Rezepte Vegan

Blumenkohlreis mit dreierlei Gemüse-Pasta und Erbsen

Reis aus Blumenkohl? Moment, was?? Hmmm, das dachte ich auch als ich davon zum ersten Mal las. Das soll schmecken? Hahahaha und ob! Wie so oft in der veganen Küche wurde ich positiv überrascht und kann nur sagen: Leute, ausprobieren! Diese „Reis“-Variante hat ihren Ursprung, soweit ich weiß, in der lowcarb-oder auch in der Paleo-Diät. Beides ist ja nun so GAR nicht mein Fall, wie ihr wisst, da ich mich weitestgehend an dem hclf-Ernährungsprinzip orientiere. EGAL!!! highcarb oder lowcarb…. dieser Blumenkohl-Reis schmeckt einfach grandios und wer es nicht ausprobiert, hat echt was verpasst.

 

WOW! Dieses Gericht punktet sowohl geschmacklich als auch farblich!

 

Ich war beim Stöbern auf Pinterest schon öfters auf cauliflower rice gestoßen, aber hielt das für zu umständlich und zu lowcarb, wenn man doch richtigen Reis essen kann 😉 Vor einiger Zeit hatte ich mal die cauliflower pizza crust, also Pizzateig aus Blumenkohl, ausprobiert und fand es zwar geschmacklich gut, aber viel zu aufwendig und auch nicht 100% gelungen :-/ Vielleicht geriet der Reis damit auch wieder aus meinem Fokus….

Vor ein paar Tagen sah ich dann wieder ein Bild von Blumenkohl-Reis und ich bekam total Lust darauf (versteh einer meine Ess“gelüste“ lol). Also Blumenkohl gekauft und den Kochlöffel geschwungen! Es ist natürlich ein wenig Vorbereitungsarbeit, aber dennoch schnell gemacht und wirklich einfach. Würzen kann hier jeder nach seinem Geschmack, zu Blumenkohl passt auch gut Koriander, Kümmel, Paprika oder Kurkuma. Einfach mal ausprobieren und experimentieren.

Das Gemüse muss man auch nicht als Pasta zubereiten, sondern würfeln oder schnibbeln wie es Euch gefällt. Also, ran an den Reis.

Tipp: Ich empfehle übrigens direkt den ganzen Blumenkohl (oder sogar mehrere) zu schreddern und mehrere Portionen in einer Frischhaltedose im Kühlschrank aufzubewahren.

Was ihr braucht:

(für 1-2 Personen)
– 1 kleiner Blumenkohl
– 1 mittelgroße (möglichst dicke) Zucchini
– 1 Kohlrabi
– 1 dicke Möhre
– TK-Erbsen
– 1 kleine rote Zwiebel
– 1 Knoblauchzehe
– 1 TL ÖL (Kokosnuss oder Olive)
– 1 TL Curry Pulver
– frische Muskatnuss
– 1 TL gekörnte Bio-Gemüsebrühe
– Kräuter (z.B. Petersilie)
– evtl. Salz
– Gemüse Spiralschneider (ich benutze den Spralschneider „Johann Lafer Edition“ von lurch)
– Küchenmaschine oder Hochleistungsmixer

So geht`s

  • Zuallererst den Blumenkohl putzen, die Röschen abtrennen und waschen. Am besten die Röschen für mind. 10 Minuten in kaltes Salzwasser legen. So werden eventuelle kleine ungebetene Gäste rausgezogen. Danach nochmal unter fließendem Wasser abwaschen.

 

 

  • Zucchini waschen, Endstücke entfernen. Kohlrabi und Möhre schälen.
  • Das Gemüse nun mit dem Spiralschneider in Pastaform bringen. Ihr könnt dafür auch einen Julienne-Schäler oder einen anderen Gemüseschneider verwenden.
  • Tipp: Die Gemüsereste nicht weg werfen: Entweder Ihr esst sie einfach roh, so wie ich, oder Ihr sammelt sie, friert sie ein und kocht später daraus einen Gemüsefond. 
Vorbereitung ist alles: herrlich bunte Gemüse-Pasta und Blumenkohl-Reis



  • Jetzt den Blumenkohl in einer Küchenmaschine zerkleinern. Dabei immer portionsweise vorgehen, das Gerät nicht zu voll stopfen! So lange zerkleinern, bis Reis-ähnliche Stückchen entstehen. Das geht eigentlich recht schnell. Nicht zu lange durch die Maschine jagen, sonst habt ihr am Ende ein Mus.
  • 1/2 Zwiebel und Knoblauch in Würfel schneiden. In einer Pfanne das Öl erhitzen, Zwiebeln und Knobi darin anschwitzen.
  • Blumenkohl-Reis hinzugeben und bei mittlerer Hitze 5-7 Minuten anbraten. Immer wieder umrühren und aufpassen, dass nichts anbrennt.
  • Gemüsebrühe und Gewürze hinzugeben, wer mag, mit Salz und Pfeffer abschmecken. „Reis“ aus der Pfanne nehmen und warm halten. Nun erneut etwas Öl erhitzen, 1/2 Zwiebel andünsten und erst Karotten, dann Zucchini, dann Kohlrabi (und Erbsen) anbraten. Zu den Karotten gebe ich auch einen Schuss Wasser, damit sie schneller gar werden. Kräuter und evtl Gewürze (Curry) zufügen.
  • Am Schluss den Blumenkohl-Reis mit den Gemüse-Nudeln und Erbsen anrichten, fertig!

Guten Appetit!

Bunt, frisch, gesund und mega lecker: ein Schmaus für Augen und Gaumen

 

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*