Backen Frühstück Rezepte Süsses & Kuchen Vegan

Protein-Bananen-Kokos-Haferflocken Pancakes mit gebratenen Aprikosen

Heute morgen bin ich mit einem Bääääärenhunger aufgewacht. Also so richtig Hunger, nicht Appettit. Das kommt bei mir eher selten vor. Für gewöhnlich freue ich mich morgens immer wie ein kleines Kind auf meinen frischen grünen Smoothie, der ja auch satt macht, aber das ist kein richtiger Hunger auf was Bissfestes. Heute war das aber so, vielleicht weil ich gestern ein Lauf-Wirkout gemacht habe? Dann sah ich meine reifen Bananen und Haferflocken und Aprikosen in der Küche liegen und plötzlich machte es „Klick“: PANCAKES!!! Hatte ich schon ewig nicht mehr gemacht und so richtig Bock drauf 🙂

 

Vegane Protein Haferflocken Bananen Kokos Pancakes (hclf) mit gebratenen Aprikosen

 

Bananen + Haferflocken + Kokos = Genuss ohne Grenzen

Also kurzerhand alle Zutaten geschnappt, zusammengerührt und kleine Pancakes gezaubert. Ich sag Euch, die schmecken fantastisch: saftig, süß, nach Kokos und Banane 🙂 Die kleinen Kraftpakete machen richtig satt und liefern Protein und natürlich Kohlehydrate.

Einziger Nachteil: sie machen süchtig! Die sind ratz fatz weggefuttert, so gut sind sie. Wer standhaft bleiben kann oder eben eine große Menge zubereitet, kann die kleinen Pfannkuchen auch kalt essen. Sie eignen sich auch hervorragend zum Mitnehmen, sei es zur Schule, Arbeit, Uni oder zu einem Picknick!

Ach ja, zu den gebratenen Aprikosen brauch ich wohl nichts mehr sagen: die schmecken einfach himmlisch! Ich bin ja eh ein großer Fan gegrilltem/gebratenem Obst. Durch das Erhitzen kommt das Aroma der Früchte noch stärker zum Vorschein. Probiert es aus!

Vegane Protein Haferflocken Bananen Kokos Pancakes (hclf) mit gebratenen Aprikosen

 

Das braucht ihr:

1 sehr reife Banane
ca. 2 Tassen Haferflocken (feine und kernige gemischt)
200 ml Pflanzenmilch
2-3 EL Kokosmehl
1 EL Kokosraspel
ca. 1 TL Reissirup
frisch gemahlene Vanille
1/2 TL Zimt
1/2 TL Leinsamen
1/2 TL Chiasamen
2 EL Amaranth gepufft
Kokosnussöl

1 scoop Reis Rroteinpulver (optional)
Ahornsirup (optional)

Aprikosen

So geht es:

Die reife Banane (sie muss braune Punkte haben) in einer Schüssel zermanschen, mit Pflanzenmilch, Zimt, Vanille, Reisproteinpulver und Reissirup gut verrühren.

Haferflocken, Kokosmehl, Leinsamen, Chiasamen und Amaranth hinzugeben und ebenfalls gut verrühren. Es sollte ein zähflüssiger, aber dicker Teig entstehen.

Den Teig etwa 10 Minuten ruhen lassen. Derweil Aprikosen waschen, entkernen und halbieren.

Eine Pfanne mit Koksöl hauchdünn einstreichen und erhitzen. Kleine Häufchen Teig in die heiße Pfanne setzen, Hitze leicht runter drehen, Pfannkuchen einige Minuten auf jeder Seite anbraten bis sie Farbe angenommen haben.

Aprikosen kurz mit anbraten und zusammen mit den Pancakes servieren. Wer mag, kann noch Ahornsirup drüber gießen 😉

Guten Appetit!

Vegane Protein Haferflocken Bananen Kokos Pancakes (hclf) mit gebratenen Aprikosen

Die Mengenangaben für dieses Rezept reichen übrigens für 1- 2 Personen. Also ich habe alle alleine gegessen 😉

Guten Appetit,

Eure Sharon 

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*