Herzhaftes Kochen Rezepte Vegan

Vegane Falafel aus Kichererbsen und Möhren

Ach herrje, der Sommer verabschiedet sich langsam aber sicher, die Zeit vergeht wie im Fluge… dabei bin ich erst vor ein paar Tagen aus dem Flugzeug gestiegen. Ja, vor einigen Tagen lag ich noch morgens am herrlichen Strand, brutzelte in der Sonne Spaniens vor mich hin, naschte Früchte am Pool und jetzt ist der Alltag wieder eingekehrt. Um die Sehnsucht etwas zu mildern, habe ich mir direkt eines meiner absoluten Lieblingsessen gezaubert: vegane Falafel. Nicht nur reich an pflanzlichem Protein, sondern auch unglaublich lecker – und, wie immer bei mir, ratzfatz zubereitet.

Vegane Kichererbsen-Möhren Falafel

Rezept: Vegane Falafel aus Kichererbsen und Möhren mit Zitrone hclf von Sharonesse
Auch ich habe schon mal auf die veganen Fertigmischungen für Falafel zurückgegriffen, die meisten sind auch nicht schlecht, dennoch kommen sie geschmacklich nicht an die selbstgemachten Falafel ran. Das Rezept für meine Möhren-Falafel ist im Grunde auch nicht viel aufwendiger. Ich gebe immer fein geraspelte Möhren in den Teig, weil dadurch die Kichererbsenbällchen schön saftig bleiben und die Karotten eine leicht bindende Wirkung haben. Probiert es aus!
Solltet Ihr frische Kichererbsen verwenden, nicht vergessen, dass getrocknete Kichererbsen vor dem Kochen mehrere Stunden, am besten über Nacht, eingeweicht werden müssen. Ihr könnt auch eine größere Portion Erbsen kochen und diese dann einfrieren. So habt Ihr immer welche griffbereit.

 

Ihr braucht (für ca. 8-10 Falafel):

1 Glas Bio Kichererbsen (oder ca. 250 Gramm frisch gekochte Kichererbsen)
1 große Möhre
Saft einer Bio-Zitrone
1-2 Knoblauchzehen (oder Knoblauchpulver)
1-2 Handvoll frischer Koriander
gemahlener Kümmel
Salz, Pfeffer
Madras-Currypulver
Kurkuma
gekörnte Gemüsebrühe
evtl. 1 TL Speisestärke
Kokosöl zum Braten

Küchenmaschine, leistungsstarker Pürierstab oder Hochleistungsmixer

Vegane Falafel aus Kichererbsen und Möhren mit Zitrone hclf von Sharonesse

 

So geht`s:

 

Kichererbsen (aus dem Glas) in einem Sieb abgießen. Möhre schälen und raspeln. Das geht entweder mit einer Handreibe oder in einer Küchenmaschine.
Kichererbsen zusammen mit Knoblauch, Zitronensaft, den Gewürzen, Koriander, Salz, Pfeffer und einem gestrichenen TL Gemüsebrühe in der Küchenmaschine zu einem Mus verarbeiten. Diesen Vorgang könnt ihr auch mit einem Pürierstab oder z. B. dem Vitamix durchführen. Hauptsache alle Zutaten sind schön miteinander vermischt und zu einem Teig vermengt.
Nun die Möhren und evtl. die Stärke mit einem Löffel unterheben. Die Stärke dient dazu, dass die Falafel nicht auseinander fallen, allerdings ist das bei mir bisher noch nicht geschehen. Wenn man die kleinen Kichererbsenbällchen vorsichtig behandelt, bleiben sie auch heile 😉
Jetzt die Masse mit angefeuchteten Händen zu kleinen Bällchen formen, in einer Pfanne das Kokosöl erhitzen, die Falafel hineinsetzen und vorsichtig platt drücken.
Von jeder Seite ca. 2-3 Minuten goldbraun braten. Auf Küchenkrepp legen, um überschüssiges Fett aufzusaugen. Fertig!

 

Rezept: Vegane Falafel aus Kichererbsen und Möhren mit Zitrone hclf von Sharonesse

 

Die Falafel kann man sehr vielseitig anrichten: entweder so wie auf meinem Foto zu sehen, ganz simpel mit grünem Gemüse ( # eatyourgreens ! ), dazu ein feiner, veganer Joghurt-Dip oder klassisch in  Fladenbrot mit Salat und Tomaten oder auch für unterwegs, zum Picknick und und und… 


Also mir läuft jetzt schon wieder das Wasser im Mund zusammen. Ich glaube ich weiß, was morgen bei uns auf den Tisch kommt.

Seid Ihr auch solche Falafel-Freunde? Wie mögt Ihr die orientalischen Bratlinge am liebsten?

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit 🙂





Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*