Backen Rezepte Süsses & Kuchen Vegan

Peanutbutter-Cups mit ganzen Erdnüssen (vegan, paleo, glutenfrei)

Okay, dieses Rezept ist vielleicht nicht gerade low fat und  kalorienarm und perfekt. Aber perfekt sein ist sowieso nicht das Ziel in meinem Leben, und auch nicht auf meinem Speiseplan. Vielmehr gehört Genuss für mich zum Leben dazu und diese Peanutbutter Cups sind purer kulinarischer Genuss und ein richtiges soulfood. Obendrein sind sie super einfach zu machen, man braucht lediglich drei Zutaten. Genuss in Maßen und wenn, dann hochwertig – that´s my Motto 🙂

Vegane Peanutbutter Cups mit Erdnüssen

vegane Peanutbutter Cups mit Erdnüssen
Einfach zum Reinbeißen: vegane Peanutbutter Cups
Es gibt so Tage, an denen man einfach etwas Süßes oder einfach was zum „Schnabulieren“ braucht. Mir geht es jedenfalls so. Oder man will einem lieben Menschen eine (Gaumen-)Freude machen, vielleicht zum Geburtstag oder einfach so. Anlässe für Schlemmereien finde ich schnell 😉
Peanutbutter Cups sind mir immer wieder über den Weg gelaufen, sei es auf Pinterest oder Instagram oder in Backbüchern.
Neben dem extrem leckren Geschmack gefällt mir besonders das Simple an diesem Rezept; man braucht nur Schokolade, Erdnussbutter, Erdnüsse. Wer mag, kann natürlich noch zusätzlich süßen oder auch salzen. Beides schmeckt gut!
Der Geschmack der Cups ist unschlagbar – für Freunde der Erdnussbutter ein echtes Highlight. Außen die zartherbe, knackige Schokolade und innen dann der weiche, cremige und kräftige Erdnussgeschmack. Zum Dahinschmelzen…
Und soooo „schlimm“ sind die kleinen Erdnusstörtchen auch wieder nicht, vorausgesetzt man verwendet hochwertige Zutaten. Ich habe hierfür eine hochwertige Schokolade mit  70% und 80% Anteil an Kakao genommen, Bio Erdnussmus ohne Zucker oder sonstige Zusätze (ein bisschen Meersalz ist drin) und Bio Erdnüsse, die ich auch eigenhändig geknackt und geschält habe 😉
vegane Peanutbutter Cups mit Erdnüssen von sharonesse
Eine hübsche und leckere Geschenkidee, vielleicht zum Geburtstag oder Valentisntag.

Ihr braucht für 7 Cups:

– ca. 350 Gramm vegane Zartbitterschokolade (mind. 70%)
– Erdnussbutter bzw. Erdnussmus (ungesüßt)
– frische Erdnüsse
– ggf. Salz oder Zucker (Agavendicksaft, Ahornsirup, Reissirup… alles nach Eurem Geschmack)
– Muffinblech und/ oder Förmchen

So geht`s:

vegane Peanutbutter Cups mit Erdnüssen von sharonesse
Bildunterschrift hinzufügen
1. In einem Wasserbad die Hälfte der Schokolade schmelzen lassen.
2. Die Schokolade gleichmäßig in die Muffinförmchen verteilen und im Kühlschrank ca. 30 Minuten abkühlen lassen.
vegane Peanutbutter Cups mit Erdnüssen von sharonesse
3. In der Zwischenzeit ca. 4-5 EL Erdnussmus in einem Topf leicht erwärmen. Optional kann hier Süße oder Salz oder auch etwas Pflanzenmiclh hinzugefügt werden. Erdnüsse schälen.
vegane Peanutbutter Cups mit Erdnüssen von sharonesse4. Auf die abgekühlte Schokolade nun die Erdnusbutter verteilen und so viele Erdnüsse wie man möchte darauf setzen. Das wieder in den Kühlschrank stellen.
5. Die restliche Schokolade wieder im Wasserbad schmelzen und anschließend über die Cups gießen, sodass alles schön mit Schokolade bedeckt ist.
vegane Peanutbutter Cups mit Erdnüssen von sharonesse
6. Wer möchte kann einige Erdnusstücke zur Verzierung obenauf legen.
7. Die Cups sollten dann nochmal mindestens eine gute Stunde im Kühlschrank ruhen bevor sie letztlich im Mund landen.
vegane Peanutbutter Cups mit Erdnüssen von sharonesse
Vielen Dank fürs Lesen und lasst Euch die Peanutbutter Cups schmecken!
Eure Sherry 🙂

 

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*