Allgemein Blog Grüne Gedanken Rohkost Smoothies Vegan

„It`s all good“ – Silvester im Nebel und grüner Start ins neue Jahr

♥WELCOME 2016♥
ICH WÜNSCHE EUCH EIN FROHES NEUES, GESUNDES JAHR!

Vor ein paar Tagen war noch alles 2015. Jetzt 2016. Das war’s also schon wieder – das alte Jahr ist durch, abgenutzt, aufgebraucht, Vergangenheit. Nun steht da eine neue Zahl auf dem Kalenderblatt und schlagartig werden ganz eifrig gute Vorsätze gemacht, das Fitnessstudio ist gefüllt mit neuen Gesichtern, Pläne für ein erfolgreicheres Leben werden geschmiedet. Ich gehörte noch nie zu der Vorsätze-Fraktion, weil ich finde man kann das ganze Jahr über seine Lebensweise ändern und verbessern. Dennoch gibt es da auch bei mir so ein paar Sachen…. Da wäre zum Beispiel eine Handy-Internet-Konsum-Diät, die mir sicherlich nicht schaden würde  😉 Gleichzeitig hatte ich mir aber vorgenommen, regelmäßiger zu bloggen *hust* und ja, da wäre ja auch noch mein Instagram Account, das auch täglich gefüttert werden möchte. Äh ja, und da wären wir dann wieder bei der Handy-Internet-Konsum-Diät… Ihr seht, es hört nie auf LOL.

Ansonsten möchte ich einfach nur glücklich sein, gesund bleiben, mehr lesen (und zwar so richtige BÜCHER mit Papier und so)  und mich eventuell beruflich und sportlich weiterentwickeln. Aber alles step by step.

Wenn ich in den vergangenen Jahren, die nicht immer nur rosarot durchleuchtet waren, etwas gelernt habe, dann, dass ich nicht in der Vergangenheit lebe, und ( ihr ahnt es schon) auch nicht in der Zukunft, sondern im HIER und JETZT. Will heißen: lass die Vergangenheit los und sorge dich nicht pausenlos um die Zukunft. Lebe dein Leben jetzt – in diesem Moment. Und in Anbetracht der schlimmen und traurigen Ereignisse in der Welt, ob nah ob fern, egal wo, kann ich nur sagen, dass es uns doch sowas von gut geht in diesem einen Moment, oder?

It’s all good – Alles ist gut.

Ich weiß, klingt alles sehr einfach und auch etwas nach Möchtegern-Hippie, aber es ist die Wahrheit. Und solche Gedanken durchfluten meinen Kopf das ganze Jahr über, nicht nur an Silvester.

Wie steht’s mit Euch? habt Ihr Euch Vorsätze genommen?

Blätter im See an Silvester 2015.
Spiegelung im See – Silvester 2015.

 

SILVESTER IM NEBEL

Den Silvestertag hatte ich glücklicherweise frei und habe ihn für einen Spaziergang in der Sonne mitsamt meiner Schwester und Nichte genutzt. Das war ein wahrer Glücksmoment: frei haben, frische Luft einatmen, die Augen mal schließen und die lang herbei ersehnte Freundin Sonne genießen. Dabei ist dieses Foto entstanden: ich war fasziniert vom Anblick der alten Herbstblätter in dem Teich, wie sie dalagen unter Wasser, seelenruhig und so friedlich. Darüber die Spiegelung des Himmels und der kahlen Winterbäume. Beinah schon metaphorisch.

Seid Ihr denn auch gut rein gerutscht ins neue Jahr? Ich schon. 2016 fing allerdings ganz schön neblig an – und zwar wortwörtlich. Bei uns war so viel Nebel (nachdem es tagsüber so sonnig war), dass wir vom Feuerwerk nichts gesehen haben – rein GAR NIX!!  Wir bibberten draußen auf der Terrasse in viel zu dünnen Klamotten (weil wie immer zu faul ne Jacke zu holen), mit dem obligatorischen Gläschen Sekt in der einen und der obligatorischen Wunderkerze in der anderen Hand und sahen – nichts.

Bisher hatten wir immer freie und fast schon urban-romantische Sicht auf ein ordentliches, buntes Geknalle in unserer Gegend. Früher haben wir auch mit geböllert, aber Tierbesitzer wissen, warum wir darauf schon länger verzichten. (Gibt aber noch andere Gründe…). Nun ja, dieses Mal wie gesagt alles nur graue Suppe. Geräuschtechnisch war alles beim Alten: Geknalle, Gegröhle, Gesänge, grelles Lachen, falsch gezählte Countdowns, klirrendes Glas – und eben Geknalle.

Tja, da standen wir halt so im Nebel. Es war irgendwie urkomisch, dann etwas verwirrend und schließlich sogar unheimlich. Da kamen schon so Gedanken wie „Was, wenn da jetzt plötzlich jemand aus dem Nebel auf uns zu stürmt??“. Wir würden es ja nicht sehen! Es kam natürlich niemand. Und ja, ich schaue zu viele (schlechte) Gruselfilme.

War dieser Nebel eventuell doch mehr als nur Wetter? Vielleicht ein Vorbote auf ein neues Jahr in vernebeltem Geiste?? Das wäre nicht so gut. Aber es ist ja so: Der eine sieht im Nebel eine düstere Prophezeiung, der andere eine romantische Verschleierung des Augenblicks, wieder ein anderer eben die perfekte Kulisse zum Grusel-Wusel 😉 und noch ein anderer sieht einfach nur Wetter. Alles eine Sache der Perspektive. Wie so oft im Leben.

sharonesse_good @sharonesse
Grüner Smoothie am Morgen, vertreibt Neujahrs-Müdigkeit und Sorgen 😉

 

GRÜNER SMOOTHIE ZUM NEUJAHR

Am Neujahrstag verspürte ich dann auch den starken Drang, wieder auf den green waggon aufzuspringen, mich zu bewegen und richtig gesund zu essen (bin also auch nicht so ganz frei von dem Neujahrs-Neustart-Ding). Gesagt, getan!

Also direkt in die Sportklamotten gesprungen, Tasche gepackt, Smoothie gemacht. Ich hatte in den letzten Tagen des alten Jahres irgendwie weder die Zeit noch die Lust auf grüne Smoothies, alles war so hektisch, ich musste viel arbeiten, da fiel das Frühstück öfters mal aus oder wurde durch schwarzen Kaffee ersetzt. Nicht. Gut. Aber that’s life.

Der erste Grüne im neuen Jahr schmeckte umso besser, erfrischend und regenerierend. Darin gesellten sich folgende Zutaten:

  • 2 Handvoll Bio TK-Spinat (natürlich ungewürzt)
  • 2 TL Bio Gerstengraspulver
  • 1 TL Bio Moringa Pulver
  • frische Minze
  • 1 grüner Apfel
  • 1/3 Salatgurke
  • frisch gepresster Saft von 1 Orange und 2 Mandarinen
  • 5 Stücke TK-Mango
  • 1/2 kleine Banane
  • 1 TL Leinsamenschrot
  • 1 Scoop Erbsenproteinpulver
  • Wasser

Lecker! Das ausführliche Rezept zu meinem Power Protein Green Smoothie, den ich vor dem Sport trinke, findet ihr übrigens hier.

Ich beende meinen kleinen Neujahrs-Roman mit den besten Wünschen für Euch, seid achtsam mit Euch selbst und mit Euren Mitmenschen, bleibt gesund, munter und friedlich miteinander. Ach ja, und trinkt grüne Smoothies 😉

It’s all good – Alles ist gut.

Eure Sharon ♥

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*