Herzhaftes Kochen Rezepte Rohkost Vegan

Zoodles – Rohe Zucchini Spaghetti mit Tomaten-Pilz-Crème Sauce

Heute hatte ich totaaaal Lust auf Zucchini Spaghetti – auch Zoodles genannt. Wenn es heiß draußen ist, kommen Rohkost-Gerichte natürlich wie gerufen. Gut, die Soße war nicht 100% roh, da sie erhitzt wurde. Man kann sie aber problemlos auch roh bzw. kalt verzehren! Es lohnt sich wirklich, solche Gerichte mal auszuprobieren (egal ob Veganer oder nicht), denn Rohkost ist generell sehr bekömmlich und vitaminreich, da keinerlei Inhaltsstoffe durch Kochen, Braten etc verloren gehen.
Dieses Gericht geht super schnell, ist richtig lecker, belastet nicht und auch für diejenigen geeignet, die auf eine schlanke Linie achten möchten.

Zoodles Zucchini Spaghetti mit Tomaten-Pilz-Creme Sauce von sharonesse mit Spiralschneider
Lust auf Rohkost? Zoodles sind schnell gemacht, gesund, kalorienarm und super lecker! ©sharonesse/SHK

Rohe Zoodles: mit dem Spiralschneider ein Kinderspiel

Ich hab mir schon vor Jahren, noch bevor ich Veganerin wurde, den Spiralschneider von Lurch angeschafft (damals übrigens noch die Johann Lafer Special Edition!!). Gemüse-Pasta fand ich total klasse, ich hab aber auch öfters Gemüse-Puffer aus den Spiralen gemacht, auch sehr lecker (note to myself: mal wieder machen!). Obwohl ich kein Fan von allzu vielen Küchengeräten bin, kann ich dieses Gerät nur empfehlen: es geht super schnell, macht Spaß, ist gut zu reinigen und auch vielseitig einsetzbar. Es gibt 3 verschiedene Aufsätze, sodass man auch z.B. Parpardelle Nudeln fabrizieren kann.
Man kann natürlich auch Möhren, Kohlrabi, Kartoffeln, Rettich usw. durch den Spiralschenider jagen, der Fantasie sind ja keine Grenzen gesetzt 🙂

So geht`s

Also gesagt, getan: eine recht große Zucchini gekauft und in Spaghetti gezoodelt (geht echt Ruck Zuck und macht mir persönlich richtig Spaß!). Anschließend Champignons putzen und vierteln, in einer kleinen Pfanne einen Tropfen Olivenöl erhitzen, Pilze anbraten.
Tomaten Sugo hinzugeben, alles verrühren und mit Hefeflocken abschmecken. Wer mag, kann natürlich auch mit Salz und Pfeffer etc nachwürzen, ich versuche aber immer auf Salz zu verzichten. Und es fehlt mir gar nicht mehr, der natürliche Geschmack des Gemüses kommt viel besser zur Geltung, je weniger man salzt.
Zum Schluss 1 TL Cashewmus unter die Sauce rühren, die Sauce über die Zucchini Pasta geben, fertig! Guten Appetit!

Zutaten (für 1 Person)

1 große Zucchini
5-6 mittelgroße Champignons
1/2 Glas Tomaten Sugo Pronto (z.B. von denree)
Hefeflocken
Salz und Pfeffer (optional)
1 TL Cashewmus
Zoodles Zucchini Spaghetti mit Tomaten-Pilz-Creme Sauce von sharonesse mit Spiralschneider
Genau das richtige an heißen Tagen: knackige Zoodles mit Tomatensauce ©sharonesse/SHK
Hmmm, richtig lecker und da das Ganze nur wenige Kalorien hat, kann man sich richtig dolle satt dran essen, ohne schlechtes Gewissen (nicht, dass ich das jemals hätte… *hust*) und vor allem ohne einen schweren Stein im Magen 😉 Ich liebe es einfach, werde ich jetzt wieder öfters „kochen“.
Mögt ihr auch Gemüse-Pasta? Wenn nicht, probiert es doch einfach mal aus. Viel Spaß beim Zubereiten!
 
Eure Sharon 🙂

… und ein kleiner Fail

Das Essen war so lecker und ich hatte mich soooo auf einen zweiten Teller gefreut, doch das Leben spielt einem manchmal einen Streich…. und PLUMPS! lag das gesamte Essen auf dem Fußboden.  Tja, so kann`s gehen. Vegan kann jeder, essen aber noch lange nicht LOL
Das Leben ist eben nicht perfekt, die Hauptsache ist, man behält den Humor 🙂
Wenn ihr mir auf Instagram folgt, habt ihr das ja mit bekommen (das Bild seht ihr auch auf meinem Instagram feed auf der Startseite des blogs). 😉

 

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*